Antisemitismus, Haß und Nazi-Sprechchöre gegen BRD-„Judenstaat“ sollen folgenlos bleiben

7. Juli 2007 Frankfurt a.M (13) - Nazi mit Remer-T-ShirtIn Reaktion auf die gestrigen Pressekonferenz der Anti-Nazi-Koordination, „Nazis und die Polizei am 7. Juli in Frankfurt„, auf der u.a. noch einmal detailiert aus der Unzahl der vielen Auflagenverstöße einige ausgewählte dokumentiert und z.B. in Fotos belegt wurden, die zum sofortigen Abbruch des Nazi-Aufmarsches hätten führen müssen, berichtet heute die FR unter dem Titel „Antisemitismus ohne Sanktionen„.

(Foto: Neonazi verherrlicht mit T-Shirt Nazi-Offizier Ernst Otto Remer, der die Widerständler des 20. Juli um Stauffenberg verhaften und exekutieren ließ.)

Antisemitismus ohne Sanktionen
…die antisemitische Hetze, die martialische Vermummung … am vorvergangenen Samstag, waren verfassungsfeindlich. Nach Einschätzung der Frankfurter Polizei aber werden Konsequenzen vor Gericht ausbleiben. […]
…Polizeisprecher Jürgen Linker: „Es sind keine Aspekte bekannt geworden, die zu einer Auflösung der Demonstration hätten führen müssen.“

Das sieht die Anti-Nazi-Koordination vollkommen anders und nennt ein halbes Dutzend Gründe dafür, „dass dieser Aufmarsch nie hätte stattfinden dürfen“, … So hätten gut 150 Neonazis, die in einem Schwarzen Block marschierten und Kapuzenpullis, Sonnenbrille und Handschuhe trugen, gegen das Vermummungsverbot verstoßen. Zudem setzte der Anmelder der Demonstration, der hessische NPD-Vorsitzende Marcel Wöll, nach Erkenntnissen der Anti-Nazi-Koordination vorbestrafte Neonazis als Ordner ein und ließ zu, dass Demonstrationsteilnehmer Tätowierungen wie „Blut und Ehre“ oder „H8“ (in Neonazikreisen die Abkürzung für „Heil Hitler“) zur Schau stellten.
[…]
Kamera-Aufnahmen von Reportern belegen, dass rund 100 Demonstrationsteilnehmer „BRD, Judenstaat, wir haben Dich zum Kotzen satt“ skandierten. … Ein Polizist aus einem anderen Bundesland habe … gesagt: „Bei uns wären die keine hundert Meter weit gekommen.“
[…]

siehe auch:

Advertisements

Ein Gedanke zu “Antisemitismus, Haß und Nazi-Sprechchöre gegen BRD-„Judenstaat“ sollen folgenlos bleiben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s