Ohne Polizeischutz kein öffentliches Nazitreffen in Frankfurt …

NoNPD … das war auch heute wieder deutlich zu erleben. Die NPD wollte sich im Hinterzimmer eines Lokals in der Nähe des Griesheimer S-Bahnhofs treffen, um ihre Landtagswahlkampfstrategie zu besprechen. Nachdem das bekannt geworden war, waren antifaschistische Proteste vor Ort angekündigt worden. Das reichte aus. Die VolksgenossInnen blieben sicherheitshalber weg – von einer Ersatzveranstaltung an einem anderen Ort ist bislang nichts bekannt. In einem kurzen Redebeitrag am ursprünglich vorgesehenen Ort des Treffens wurde deutlich gemacht, daß Nazitreffpunkte in Frankfurt unerwünscht sind. Dem applaudierten auch die Wirtsleute und die anwesenden Gäste. Sicherheitshalber erging aber doch noch die Ankündigung, nötigenfalls wiederzukommen. Es hat sich erneut gezeigt: Nazitreffen können in Frankfurt nur stattfinden, wenn sie staatlich massiv geschützt werden. Ohne diesen Schutz fallen sie aus.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s