Antifaschistisches Aktionsbündnis in Südhessen gegründet

„Schöner leben ohne Nazis“ ist der Name einer Aktionskampagne, die auf einem breiten Bündnis antifaschistischer Kräfte aus Antifa, DGB, Kirchen und anderen beruht. Wir finden diese Breite vorbildlich, wünschen dem Bündnis viel Erfolg bei der Arbeit und schicken antifaschistische Grüße!
Link zur Homepage, Daten und Termine, Text eines Aufrufs:

Links:
http://www.schoener-ohne-nazis.de.ms/
http://www.antifaschistische-linke.tk/

Aufruf:

In Südhessen tut sich was. Ein Bündnis aus Gewerkschaften, Antifas und anderen Organisationen startet eine Kampagne gegen den Wahlkampf der Neonazis.
Noch 2 Monate bis zur hessischen Landtagswahl. Für diese kandidieren diesmal zwei rechtsextreme Parteien, die sog. „Republikaner“, sowie die „NPD“.

Die „Republikaner“, von denen man in den letzten Jahren in Hessen so gut wie gar nichts mehr hörte, werden wohl einen letzten Versuch unternehmen, die Partei am Leben zu erhalten. Auftakt ihres Wahlkampfes war der peinliche Aktionstag am 20.Oktober 2007. Großspurig hatten sie angekündigt, in über 30 hessischen Städten Infostände durchzuführen bei denen für ihre rassistisch motivierte Hetze gegen Muslime geworben werden sollte. Tatasächlich fand nur ein Bruchteil dieser Infostände statt. Für ihre große „Abschlusskundgebung“ in Rüsselsheim, zu der sie 200 Teilnehmer angemeldet hatten, kamen nur knapp 30 Reps, die von den ca. 100 Gegendemonstranten mit Trillerpfeifen und Parolen übertönt wurden.

Und was macht die NPD? Die NPD meldete am selben 20. Oktober eine Demo in Frankfurt an, wohl auch, um den Reps rassistische Wähler abzujagen. Der Aufmarsch konnte von rund 4000 Polizisten gegen 1200 Gegendemonstranten durchgesetzt werden. Wie am 07.07.2007 zeigte die Frankfurter Polizeiführung, dass sie Meinungsfreiheit für Rassisten und Antisemiten mit Gewalt durchsetzt und antifaschistische Gegendemonstranten für das eigentliche Problem hält. Die 100 Neonazis konnten dadurch am 20.10.
nahezu ungestört durch Frankfurt-Hausen marschieren.

Für den weiteren Wahlkampf hat der hessische Landesvorsitzende der NPD, Marcel Wöll, eine Reihe von Kundgebungen und Demonstrationen angekündigt.

Dagegen formiert sich Widerstand: Ein Bündnis aus über 20 Organisation hat sich zusammengeschlossen, um gegen Rechtsextremisten und ihren Wahlkampf vorzugehen. Angekündigt ist eine breitangelegte Kampagne in Südhessen, die von über 30 Organisationen unterstützt wird.

Auftakt ist ein Aktionstag am 17.11.2007 im Kreis Groß-Gerau.

In 3 Städten wird es Infostände und Kundgebungen, und zum Abschluss eine Demonstration, geben.

Los geht es um 10 Uhr auf dem Platz vor dem Stadthaus in Gernsheim mit einem Infostand und Redebeiträgen.

Die zweite Station ist die Kreisstadt Groß-Gerau, in der ab 12 Uhr eine Kundgebung auf dem Marktplatz abgehalten wird.
Die letzte Station ist dann in Rüsselsheim, wo im Anschluss an die Kundgebung um 14 Uhr auf dem Löwenplatz noch eine Demonstration unter dem Motto: „Schöner leben ohne Nazis! Den rechten Wahlkampf stören – Support your local antifa“ stattfinden wird.

Weitere Termine sind im Dezember:

Am 14.12.2007 findet in Groß-Gerau ein Konzert unter dem Motto „Rock gegen Rechts“ mit 4 Bands statt. Einen Tag später steigt ein weiteres „Rock gegen Rechts“-Konzert in Darmstadt.

Zum Abschluss der Kampagne wird es am 12. Januar 2008 ein weiteren Aktionstag mit Infoständen und Kundgebungen im Odenwald und an der Bergstraße geben.
Schließlich findet am 19. Januar 2008 eine große Abschlussdemonstration in Darmstadt statt.

Das Bündnis hofft auf eine breite Beteiligung an den Aktionstagen und wünscht durch diese, und weitere Aktionen, eine dauerhafte Schwächung rassistischer Parteien zu erreichen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s