Polizei Frankfurt: Nazis sind lediglich „verwirrte und dumme Jugendliche“. Eigentlich schuld sind die Antifaschisten…

Eine antisemitische Hausanschrift, Hakenkreuzschmierereien sind an sich nichts besonders Ungewöhnliches in Frankfurt und der Bundesrepublik. Eine Statistik belegte vor kurzem: in diesem Land wird durchschnittlich ein jüdischer Friedhof pro Woche von Nazis heimgesucht. Im Frankfurter Stadtteil Eschersheim wurde nun ein Haus mit der großformatigen Aufschrift „JUDE“ gekennzeichnet – nicht irgendeines, sondern ein Haus, in dem tatsächlich jüdische BürgerInnen der Stadt leben (FR).
Dazu die Polizei:

„Vor NPD-Demonstrationen hat man an Wänden häufig mal Parolen wie ,Nazis raus‘, und dann kommt es vor, dass jemand als Antwort ein Hakenkreuz daneben malt“.

Im Übrigen, so Polizeisprecher Sturmeit, seien an solchen Aktionen nicht Neonazis, sondern eher „verwirrte und dumme Jugendliche“ schuld.
Aha. [Update: in diesem aktuellen Fall sicherlich auch …]
Nach dieser Logik kann man fortfahren: Schuld am neofaschistischen Antisemitismus in der Stadt ist eigentlich so richtig niemand – außer den AntifaschistInnen. Sagte ja auch schon Polizeipräsident Dr. Achim Thiel, bevor die ihm unterstellten BeamtInnen am 7. Juli Hunderte antisemitische Parolen skandierende Nazis in sicherem Geleit durch die Stadt eskortierten. Der demokratischen Öffentlichkeit Frankfurts war das anschließend keine Debatte wert. Warum also jetzt aufregen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s