Demonstration gegen geplanten NPD-Aufmarsch am 8. Dezember 2007 in Nidda

NoNPD Nicht nur die REPs, sondern auch die NPD hat schon vor einigen Monaten das Thema Moscheebau und rassistische Islamfeindlichkeit als Wahlkampfschlager entdeckt und bemüht sich nach Kräften, das Zusammenleben der Menschen unterschiedlicher kultureller Herkunft zu stören. Deshalb demonstriert sie am kommenden 8. Dezember in Nidda gegen den Bau einer Moschee der seit Jahrzehnten dort ansässigen Ahmadiyya-Gemeinde. Dagegen wurde eine Gegenkundgebung organisiert, zu der es folgende Informationen aus Nidda gibt (weitere Infos: FR):

Der Antifaschistische Bildungsinitiative e.V., 61169 Friedberg, die dem „Wetterauer Bündnis gegen Rechts“ bestehend aus Amnesty International Wetterau, Antifaschistische Bildungsinitiative Wetterau, Bündnis 90/Die Grünen Wetterau, DGB Wetterau, GEW Kreisverband Friedberg, Grüne Jugend Wetterau, Internationales Zentrum Friedberg, Junge Liberale Wetterau, JungsozialistInnen Wetterau, Lagergemeinschaft Auschwitz, Die Linke.Wetterau, SJR Bad Nauheim und Solid Wetterau angehört,

hat eine Gegendemonstration angemeldet gegen den vom NPD-Landesverband Hessen für den 08.12.2007 in Nidda geplanten Aufmarsch. Die Stadt Nidda hat die Anmeldung entgegengenommen und gemäß § 15 Abs. 1 des Versammlungsgesetzes unter anderem folgende Auflagen erteilt:

1. Die Demonstrationsroute wird nach Erörterung im Rahmen des Kooperationsgespräches antragsgemäß genehmigt:

Bürgerhaus-Parkplatz, Hinter dem Brauhaus, Gymnasiumstraße, Krötenburgstraße, An der Krötenburg, Hohensteinerstraße, Elbestraße, Donaustraße, Oderstraße, Hohensteinerstraße, An der Krötenburg, Krötenburgstraße, Gymnasiumstraße, Hinter dem Brauhaus, Bürgerhausparkplatz.

Kundgebungen finden zu Beginn und zum Abschluss der Versammlung auf dem Bürgerhausparkplatz statt. Der zeitliche Rahmen dafür wurde im Kooperationsgespräch einvernehmlich auf jeweils längstens 20 Minuten festgelegt.

Ebenfalls einvernehmlich im Rahmen des Kooperationsgesprächs wurde der für die Versammlung insgesamt zur Verfügung stehende Zeitrahmen auf 16.30 bis längstens 18.00 Uhr festgelegt. Der Zeitraum verlängert sich um die Zeiträume, in denen die Versammlung aus Gründen, die nicht von den Veranstaltern zu verantworten sind, unterbrochen bzw. verspätet begonnen wurde.

Advertisements

2 Gedanken zu “Demonstration gegen geplanten NPD-Aufmarsch am 8. Dezember 2007 in Nidda

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s