Fünf Infostände der NPD am Freitag, 18.1. – Orte und Zeiten

Inzwischen ist bekannt, wann und wo die Bubis von der NPD auch in Frankfurt ausgepfiffen werden möchten. Nämlich am Freitag, 18.1.2008 von 9 – 17 Uhr an den folgenden Stellen und Zeiten:
09:00 – 11:00 Uhr: Höchst, Königsteiner Straße / Bolongarostraße
sowie
10:30 – 12:30 Uhr: Nordweststadt, Bernadottestraße (Aufgang zum Nordwestzentrum)
12:00 – 14:00 Uhr: Heddernheim, U-Bahnhof
13:30 – 15:30 Uhr: Niederrad, Schwarzwaldstraße/Bruchfeldstraße
15:00 – 17:00 Uhr: Sachsenhausen, Schweizer Platz
Wir rufen alle, die es zeitlich leisten können, dazu auf, sich zum ersten der genannten Termine einzufinden.
Das spart möglicherweise Zeit und Arbeit für den Rest des Tages!

Advertisements

5 Gedanken zu “Fünf Infostände der NPD am Freitag, 18.1. – Orte und Zeiten

  1. hey, am 21. ist die npd in OF mit 2 wahlkampfständen. könntet ihr da mal die genauen recherchieren, wir bekommen hier nichts raus!

  2. „20. Jänner“ zum 20. Januar
    Der „Wannsee-Konferenz“ gedenken

    Auch wenn am Wochenende mancherorts zur politischen Kundgebung aufgerufen wird, bietet sich das historische Datum des 20. Januar eher als Gedenktag und zur Mahnung an Entsetzliches an:
    Am 20. Januar 1939 entsteht der erste Sammellager für Ausländer in Rieucros (zwischen Le Puy und Nîmes).
    Im Gebiet des Deutschen Reiches werden zu Beginn des Zweiten Weltkrieges sechs Euthanasie-Tötungsanstalten errichtet, die erste davon am 20. Januar 1940 in Gomadingen bei Reutlingen.
    Am 20. Januar 1942 wird auf der „Wannsee-Konferenz“ in Berlin die „Endlösung der Judenfrage“ organisiert, der systematische Massenmord an den Juden in Europa.
    1959 hat Paul Celan von jenem „20 Jänner“ in seiner Büchnerpreis-Rede „Der Meridian“ gesprochen, also vom 20. Januar 1942, dem Datum der Konferenz, auf der die Durchführung der `Endlösung der Judenfrage´ organisiert wurde.
    In der Meridian-Rede 1960 hat Paul Celan gesagt, dass jedem Gedicht vielleicht sein „20. Jänner“ eingeschrieben sei, dass also versucht werde, im Gedicht solcher Daten eingedenk zu bleiben. Mit dem 20. Januar spielt er auf Büchners Erzählung „Lenz“ an, aber auch auf das Datum der Wannsee-Konferenz und möglicherweise auf das Datum, an dem er Ingeborg Bachmann kennengelernt hat, vielleicht auch auf eine Stelle aus Jean Pauls Roman „Titan“.

    Zum 20. Januar stellt das Pfarramt für Stadtkirchenarbeit Kopien dieser vielbeachteten Rede von Paul Celan sowie historische Informationen zum „20. Januar“ in der Alten Nikolaikirche am Römerberg zur Verfügung. Die Kirche bleibt am Sonntag, 20. Januar, 12 Stunden geöffnet – von 8 – 20 Uhr – als Ort des Innehaltens und des Gedenkens, der Einkehr und des Gebets.

    Weitere Informationen:

    Dr. Jeffrey Myers

    Pfarramt für Stadtkirchenarbeit

    Frankfurt am Main

    Es ist die Frage, bis wann man das Finale des Zweiten Weltkrieges überhaupt noch nach kausalen Kategorien beurteilen kann. Wohl nur bis etwa zum 20. Januar 1945, also bis zum Zeitpunkt, als klar wurde, dass die Ostlage außer Kontrolle geraten war.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s