Dautphetal / Marburg: rassistischer Brandanschlag auf ein Wohnhaus

Nach den Vorkommnissen mit unter bis heute nicht abschließend geklärten Umständen abgebrannten Wohnhäusern in Ludwigshafen, Tuttlingen, Mainz-Kastel ist nach Aussagen der Polizei der Anschlag auf ein von einer Migrantenfamilie in Dautphetal bei Marburg verübte Brandanschlag mit hoher Wahrscheinlichkeit rassistisch motiviert (Frankfurter Neue Presse). Der Vorfall reiht sich ein in eine ganze Kette bundesweiter Gewalttaten gegen MigrantInnen und der neonazistischen Rechten mißliebige Personen im Verlauf von wenigen Tagen (NPD-Blog.info).

Advertisements

2 Gedanken zu “Dautphetal / Marburg: rassistischer Brandanschlag auf ein Wohnhaus

  1. Am Samstag dem 1.3 wird es eine Demostration unter
    dem Motto „Wir sagen Nein zu Rassismus“ in Dautphetal Wilhelmshütte geben. Die Demonstration wird um 13:15 am Bahnhof beginnen.
    Von Marburg fährt ein Zug um 12:24 Uhr nach Dautphetal (Ankunft um 12:59 Uhr). Von Frankfurt aus fährt ein Zug um 11:22 (Ankunft ebenfalls 12:59)
    Es wäre schön wennn trotz der vermutlich meist langen Anreise möglichts viele Menschen erscheinen würden, da die NPD vermutlich eine Gegenveranstaltung abhalten wird.

  2. Fast 1 Jahr ist es nun her und noch keine Spur von den Brandstiftern. Eigentlich sehr traurig. Die Familie Oluk besonders der Sohn Fahrettin Aslan oluk ist mehr als integriert. Er ist sozusagen ein deutscher.
    Er hat viel mehr für Deutschland getan als die jenigen die sich als deutscher bezeichnen. Fahrettin Aslan Oluk wird auch in der Presse als Musterbeispiel für Integration benannt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s