10. – 14. April: Internationales antifaschistisches Jugendtreffen in Weimar und Buchenwald

KZ Buchenwald MahnmalNie wieder Faschismus! Nie wieder Krieg!
Die Vernichtung des Nazismus mit seinen Wurzeln ist unsere Losung, der Aufbau einer neuen Welt des Friedens und der Freiheit ist unser Ziel. (Schwur von Buchenwald)

Auf der Basis dieser Forderungen treffen sich vom 10. – 14. April in Weimar und dem ehemaligen KZ Buchenwald Jugendliche aus vielen Ländern zu einem von der Internationalen Föderation der Widerstandskämpfer (FIR) getragenen antifaschistischen Workshop. Nähere Informationen:

Termine:
Das Jugendtreffen findet nun definitiv vom 10. April (Anreisetag) bis 14. April 2008 (Abreisetag) statt. …
Die meisten Teilnehmenden (besonders die belgisch/französische Delegation im Sonderzug) reisen im Verlauf des 10. April an. Einige Gruppen treffen am 11. April ein. Kleinere Gruppen stoßen noch am Samstagvormittag zu dem Treffen.

Quartiere:
Die Unterbringung aller über die FIR angemeldeten Teilnehmenden erfolgt in den Jugendherbergen in Weimar. Um die Aufteilung in die Quartiere möglichst effektiv zu organisieren, wird in der
Jugendherberge „Germania“, Carl-August-Allee 13, Weimar (Nähe Hauptbahnhof), Telefon 03643/ 850490
ein Treffpunkt für alle Gruppen eingerichtet. Von dort werden die Gäste auf die unterschiedlichen Quartiere verteilt.
Dieser Anlaufpunkt gilt auch für diejenigen Teilnehmenden, die bereits vor dem 10. April eintreffen.

Um den Empfang der Gruppen möglichst reibungslos zu gestalten und der Jugendherberge eine Planungssicherheit für die Verpflegung zu geben, bitten wir dringend um Rückmeldung über den geplanten Zeitpunkt, wann eure Gruppe in Weimar eintreffen wird. Natürlich können Verzögerungen eintreten, aber es ist wichtig zu wissen, ob die Gruppen vormittags oder erst am späten Nachmittag kommen werden.

Finanzen:
Da wir bezogen auf die Quartiere und andere organisatorische Aufgaben erhebliche finanzielle Verpflichtungen haben, bitte ich folgende Regelung zu beachten:
Alle Gruppen bezahlen ihre kompletten Unterbringungskosten spätestens am zweiten Tag des Aufenthalts bei der Anmeldung in EURO. Nachträgliche Überweisungen oder Zahlung in anderen Währungen sind nicht möglich, da dies mit großen Problemen für die Organisation verbunden ist.

Programm- und Ablaufplanung:

Donnerstag, 10. April 2008
Eintreffen der Gruppen und Quartiernahme.
Erste Orientierung und Informationen zur Geschichte.
Angebote:
Informeller Begegnungsabend mit deutschen Antifaschisten in den Jugendherbergen
(Bitte vorher mitteilen, ob Teilnahme gewünscht.)

Freitag, 11. April 2008
Vormittags:
Stadt Weimar – Spurensuche zur deutschen Geschichte (Weimarer Republik)
Nachmittags:
Möglichkeit zur Teilnahme an der Feierstunde der Gedenkstätte Buchenwald zum Jahrestag der Selbstbefreiung des KZ Buchenwald am 11. April 1945.
Führungen durch die KZ – Gedenkstätte Buchenwald (in Gruppen)
Abends:
Diskussionsrunden in Weimar
a) Gesprächsrunden mit Zeitzeugen aus Buchenwald und anderen KZ
b) Flucht und Vertreibung – Umsiedlungen nach dem zweiten Weltkrieg
c) Neofaschismus in Deutschland und Europa – antifaschistische Perspektiven
(Orte: In den Jugendherbergen und Jugendzentren)

Samstag, 12. April 2008
Jugendaktionstag mit Thüringer Jugendlichen
Vormittags:
Gedenkgang von Weimar nach Buchenwald (auf den Spuren der Häftlinge)
Abschlusskundgebung an der Rampe von Buchenwald
Mittagspause anschließend
Führungen durch die KZ – Gedenkstätte Buchenwald (in Gruppen)
Möglichkeit, den Buchenwald-Film zu sehen
Gespräche mit Zeitzeugen aus Buchenwald
Später Nachmittag:
Podiumsgespräche in Weimar zu politischen Themen der Gegenwart und Zukunft, z.B. Erinnerung an die spanischen Interbrigadisten
Abends:
Konzerte in Weimarer Lokalitäten
Informelle Begegnung zwischen internationalen Delegationen

Sonntag, 13. April 2008
Vormittags
Ankunft auf dem Ettersberg
Möglichkeiten zum Rundgang durch die Ausstellung und über die Außenanlagen
12 Uhr Beginn der Gedenkveranstaltung des Internationalen Komitees Buchenwald – Dora auf dem Appellplatz
13.30 Uhr gemeinsamer Gedenkgang zum Glockenturm (Mahnmal)
14.00 Uhr Beginn der Kundgebung des Internationalen Jugendtreffens unter Teilnahme von Vertretern der belgischen Regierung.
15.00 Uhr Abschluss mit einem Rundgang und Kranzniederlegungen auf der Straße der Nationen
Rückkehr nach Weimar
Empfang einer internationalen Delegation durch den Oberbürgermeister der Stadt Weimar (nur für geladene Gäste – Einladung)
Abends
Informeller Abschluss in den Quartieren in Weimar.

Montag, 14. April 2008
Möglichkeit zur individuellen Erkundung der Stadt Weimar.
Abreise der Teilnehmenden.

Abschlusskundgebung
Für den Ablauf der Kundgebung des Internationalen Jugendtreffens haben wir uns folgende Überlegungen gemacht. Neben den Ansprachen des Präsidenten der FIR und eines Vertreters des „Institut des Véterans“ (Belgien) sollen alle Nationalitäten, die auf diesem Treffen anwesend sind, zu Wort kommen. Nach längeren Überlegungen haben wir uns für folgende Form entschieden: Ein Vertreter/ eine Vertreterin der jeweiligen Delegation trägt einen gemeinsamen Text in der Landessprache auf der Kundgebung vor. Der Text bildet damit eine Art Versprechen der jungen Generationen aller Länder.

Im Anhang findet ihr bereits die deutsche Fassung. Die Fassung in englischer und französischer Sprache folgt in den nächsten Tagen. Bitte übersetzt den Text in eure Landessprache.

Mit freundlichen Grüßen

Gez.
Dr. Ulrich Schneider
Generalsekretär der FIR

Spenden für dieses Treffen werden weiterhin benötigt und sind – völlig legal – steuerbegünstigt!
Spendenkonto: Postbank Frankfurt/M. BLZ 500 100 60, Kontonr. 752290 602, Kontoinhaber: Lagergemeinschaft Buchenwald-Dora, „Jugendtreffen“
IBAN DE52 5001 0060 0752 2906 02, BIC PBNKDEFF
Wer eine Spendenquittung benötigt, melde sich bitte.

Anhang: Text des antifaschistischen Versprechens der jungen Generation aller Länder

Vorschlag für einen einheitlichen Text der Ansprache

Mein Name ist …. (Hier Namen einsetzen).
Ich komme aus …. (Hier Heimatland einfügen).
(Diese ersten beiden Sätze ggf. in Deutsch oder Englisch – die folgenden Sätze in der Landessprache)
Über 60 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wollen wir als ________ (Hier Heimatland einfügen) Jugendliche zeigen, welche Lehren wir für heute und morgen aus der Geschichte ziehen.
Wir setzen uns ein gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und extremen Nationalismus.
Wir treten ein für internationale Begegnung und Zusammenarbeit, für Demokratie und Freiheit.
Damit übernehmen wir Verantwortung für die Bewahrung des Vermächtnisses der ehemaligen Häftlinge von Buchenwald.
Dies versprechen wir den Überlebenden des Lagers.

Gemeinsam mit Jugendlichen aller hier versammelten Länder bekräftigen wir die historischen Losungen:

Nie wieder Faschismus! Nie wieder Krieg!
Die Vernichtung des Nazismus mit seinen Wurzeln ist unsere Losung, der Aufbau einer neuen Welt des Friedens und der Freiheit ist unser Ziel. (Schwur von Buchenwald)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s