„Fünf Finger sind eine Faust“ – Polizeipräsident und Afghanistan-Kommissar vor aktueller Kulisse im Club Voltaire

Bei manchen Theateraufführungen ist die Gestaltung des Bühnenbildes das Spannendste. Vielleicht auch am kommenden Montag, 28.Mai, 14.15 – 15 Uhr im Club Voltaire? Da treffen sich in einer allerliebsten Runde Knut Müller (Frankfurter Polizeipräsident der 68er Zeit) und Tom Koenigs (ehemaliger Revolutionär, später Stadtkämmerer, danach Kolonialoffizier) und plaudern unter der Aufsicht von Reinhard Mohr (Renegat) über die guten alten Zeiten: „Fünf Finger sind eine Faust – Von der Gewalt zum Krisenmanagement„. Das ganze findet in einem wirklich sehr passenden und würdigen Rahmen statt: The times they are changin‘ – die 68er ins Museum? Zeitgeist 68 – Zeitgeist 2008.“ Götz Aly ist leider nicht dabei – hatte er etwa einen wichtigen Termin in der Konrad-Adenauer-Stiftung? Oder ist er erkältet? An den Wänden des Club Voltaire befindet sich derweil die Fotoausstellung „Vom Polizeigriff zum Übergriff“ des Berliner Antidiskriminierungsbüros, erweitert um vier aktuelle Tafeln zu Frankfurt. In einer Leseecke kann man anhand des „Alternativen Frankfurter Polizeiberichts“ nachvollziehen, wie weit die Frankfurter Polizei im vergangenen Jahr auf ihrem dornigen Pfad vom Krisenmanagement zur Faust vorangekommen ist. Wir wünschen eine spannende Aufführung!

  • [update 1] Wie es im Club Voltaire dann tatsächlich aussah – die Ausstellung der Anti-Nazi-Koordination war offenkundig mindestens stellenweise verdeckt – und was Mohr, Koenigs und Müller sprachen: Bericht und Foto hier im „Journal Frankfurt“, in dessen Vorgängerblatt „Pflasterstrand“ Mohr mal tätig war. Super! Vor allem das Foto mit den vor die Polizeiausstellung gezogenen „68er“-Stellwänden! Da kann man nur zustimmend die Eigenwerbung der Online-Zeitgeist-Jubiläumsausgabe des „Pflasterstrand“ zitieren: „Jetzt 50% weniger revolutionär„!
  • [update 1] ausführlicher Text von Wolf Wetzel „Wenn die Erinnerung nicht in die verteidigungswerte Gegenwart passt…
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s