Anti-Nazi-Koordination: Protokoll der Sitzung vom 26. Mai / Termine

Die Anti-Nazi-Koordination hat sich während ihrer Sitzung am 26. Mai mit den Berichten von zwei Arbeitsgruppen befasst, die im Auftrag unseres Workshops vom 19. April Fragen unserer Politik seit 2001 und den organisatorischen Strukturen unserer Arbeit beraten hatten (s.u.). Daneben gab es Diskussionen zu anstehenden Aktivitäten in den nächsten Tagen und Wochen. Die nächste Sitzung der Anti-Nazi-Koordination findet am Dienstag, 24. Juni 2008, 19.00 Uhr im Türkischen Volkshaus (Werrastraße 29, Nähe Westbahnhof) statt. Nächste Aktivitäten:
29. Mai, 12 Uhr Treffpunkt Konstablerwache (vor C&A): Treffen aller AntifaschistInnen, die im Prozeß gegen ein angeklagtes Mitglied der Blockadegruppe S-Bahnhof Rödelheim (7. Juli 2007) dem Angeklagten den Rücken stärken wollen;
29. Mai, 18 Uhr, Hülya-Platz, Bockenheim: Gedenken an den Solinger Brandanschlag und den rassistischen Nazi-Mord an fünf Mitgliedern der türkischstämmigen Familie Genc;
31. Mai, Mainz-Kastel: Verhinderung einer Nazi-Zusammenrottung, die Mario Matthes angemeldet hat und bei der der Geschichtsrevisionist Olaf Rose sprechen soll.

Die Arbeitsgruppe Politik hat ein längeres Papier vorgelegt, in dem Ergebnisse unserer Arbeit seit 2001 kritisch zur Diskussion gestellt wurden. Die wichtigsten Ergebnisse sind:
1. Die in unserer Gründungserklärung erklärten Ziele unserer Arbeit sind bislang nur stellenweise eingelöst. Wenn wir uns seinerzeit zu Recht das Ziel gesetzt hatten, „Wir verpflichten uns, Veranstaltungen und Auftritte von Nazis und Rassisten aktiv zu verhindern. … Aber wir setzen uns nicht nur defensive Ziele, wollen nicht nur reagieren. Wir werden nicht erst auf die Ankündigung des nächsten Nazi-Aufmarsches warten, bevor wir handeln. Wir ergreifen selbst die Initiative. Wir wollen im alltäglichen Leben unserer Stadt ein deutlich antifaschistisches und antirassistisches Klima schaffen„, dann sind wir davon noch weit entfernt.
2. Nach längerer Diskussion zur Frage, ob sich die Anti-Nazi-Koordination weiterhin als aktionsorientiertes Bündnis oder als homogene politische Gruppe verstehen solle, setzte sich die erste von beiden Alternativen klar durch.
3. Schon in unserem Workshop am 19. April hatten wir den Beschluss gefasst, einerseits künftig enger und kontinuierlicher mit den dazu bereiten Antifa-Gruppen zusammenzuarbeiten, und andererseits auf der Basis dieser Kooperation intensiver als bisher das Gespräch mit „zivilgesellschaftlichen“ Gruppen zu suchen. Für diese Gespräche brauchen wir eine stärker als bisher auch in unsere eigenen Reihen ausdiskutierte politische Grundlage. Aus dem oben zitierten Abschnitt unserer Gründungserklärung folgt, daß wir Faschismus und Rassismus als die beiden von uns zu bekämpfenden gesellschaftlichen Kräfte verstehen. Wir werden deshalb in absehbarer Zeit einen ganztägigen Workshop veranstalten, in dem wir uns mit der Analyse des historischen und des heutigen Faschismus auseinandersetzen. Dasselbe soll danach in einem weiteren Schritt mit der Frage des Rassismus geschehen. Eine Arbeitsgruppe zur Vorbereitung hat sich verabredet.

Die Arbeitsgruppe Strukturen hat eine längere Liste von Initiativen, Gruppe, Organisationen vorgelegt, mit denen wir künftig das Gespräch suchen. Sie erhielt den Auftrag, diese Liste für die nächste Sitzung begründet in eine Prioritätenliste umzuwandeln. Zustimmung fand auch der Vorschlag, Verantwortliche für Kontakte in einzelnen Stadtteilen zu benennen. Ferner wird bei der nächsten Sitzung der Entwurf eines Flyers vorgelegt, mit dem wir uns künftig bei BündnispartnerInnen, aber auch während Aktionen, für die Mobilisierung etc. vorstellen werden. Ebenso wird in der nächsten Sitzung über das künftige Mandat und die Zusammensetzung des SprecherInnenkreises diskutiert werden.

Advertisements

4 Gedanken zu “Anti-Nazi-Koordination: Protokoll der Sitzung vom 26. Mai / Termine

  1. ei wenn de pfarrer och komme tut, da nehm isch doch mein (blau weißes)fähnscher mit

  2. dodegeje hat kaan mensch und aach kein parrer nix! abber du moserst dann aach net, wann ich mit meim pali komme du!

  3. >abber du moserst dann aach net, wann ich mit meim pali komme du!

    Wo immer die Liebe hinfällt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s