„Kollateralschaden“ – das faschistische Internetportal „Altermedia“ verhöhnt das Opfer der Nazi-Mordattacke vom Neuenhainer See

Während Polizei, CDU-Landesregierung und viele andere sich jetzt heuchlerisch-betroffen zum Nazi-Überfall auf das [’solid]-Camp äußern, obwohl sie selber die politische und praktische Mitverantwortung dafür tragen, daß es dazu kommen konnte (gegen Schnippkoweit hätte man spätestens 2007 wegen Volksverhetzung und Gewaltverherrlichung vorgehen können, wenn man nur gewollt hätte – wer weiß, ob es dann zu seiner neuerlichen Tat gekommen wäre! siehe auch *Anmerkung_1) , äußert sich das Nazi-Internet-Portal „Altermedia“ geradezu erfrischend offen und wirbt um Verständnis für den seit langem bekannten Täter:
Unter der Überschrift „Missglückter SOLID-Campingausflug“ heißt es da über das Opfer:

Die 13-Jährige ist nichts weiter als ein Kollateralschaden in den Auseinandersetzungen zwischen Rechts und Links. Schließlich wird sie ja wohl niemand gezwungen haben, im SOLID-Jugendcamp zu übernachten oder an der Demonstration gegen Rechts einen Tag zuvor teilzunehmen. Dann gehört es gewissermaßen auch zum Berufsrisiko, in Auseinandersetzungen mit politischen Kontrahenten zu geraten. Eine Erfahrung die der eine oder andere politisch aktive Zeitgenosse unabhängig von der ideologischen Ausrichtung früher oder später machen muss. Im Fall der jungen Dame eben einfach ein bisschen früher, so dass sie jetzt wenigstens einen tatsächlichen Grund hat, gegen „Nazis“ zu sein und sich nicht hinter gutmenschlichen Propaganda-Floskeln verstecken muss.

Zu Schnippkoweits Tat bedauert man einerseits, daß der verdiente Kamerad jetzt wohl für längere Zeit gesiebt Luft atmen dürfte, andererseits findet man die Sache selbst aber politisch nicht so schlimm:

Zweifellos muss aber auch eine andere Frage geklärt werden. Nämlich warum sich ausgerechnet, der namentlich bekannte Aktivist Kevin Schnippkoweit an solchen Kindereien beteiligt hat? So sollte gerade ideologisch gefestigten Aktivisten klar sein, dass sie am allerwenigsten nutzen, wenn sie ihre Zeit in Haft verbringen, schon gar nicht wegen solchen Unsinn. Wobei sich der angerichtete Schaden aus politischer Sicht auch in Grenzen halten dürfte. Momentan ist in Hessen ohnehin nichts zu gewinnen.
(http://de.altermedia.info/general/missgluckter-solid-campingausflug-230708_15295.html)

*Anmerkung_1
Neben seiner mutmaßlichen Mitwirkung an einem Gewaltaufruf zum 07.07.2007 in einem Videoclip der „volksfront-medien“, u.a. bei YouTube unter seinem Pseudonym veröffentlicht,  hat die Anti-Nazi-Koordination in einem Beitrag bereits am 26. Juli 2007 auf ein anderes volksverhetzendes und gewaltverherrlichendes, im Internet veröffentlichtes Video hingewiesen, an dem K. Schnippkoweit maßgeblich beteiligt war: Volksverhetzende ‘Kriegserklärung’ der Nazis in Hessen dem (demokratischen) “System” In dem antisemitischen Video, in dem der “Kriegszustand” in Deutschland erklärt wird, tritt K. Schnippkoweit zusammen mit seinen Nazi-Kameraden Christian Müller und Philipp John auf. Schnippkoweit u.a. in dem Video: „Augen auf, du bist im Krieg!… das System fördert Abtreibung, denn da werden deutsche Kinder ermordet. … das System fördert antifamiliäre Subkulturen, damit das Volk zerstritten bleibt und keine Einigkeit herrscht. … dem einzigen, dem deutsche Kinder im Weg stehen, das sind die „Auserwählten“*, diese ‘One-World-Fetischisten’, … sie blenden uns mit Alkohol, Drogen und Spaß, … wir sollen kuschen und ewig zahlen… [dieser Krieg wird für sie erst zu Ende sein], wenn der letzte Tropfen ‘reinen Blutes’ aller Völker verflossen ist… du hast ihr mieses Spiel durchschaut… denn bei diesem Unrecht wird es auch zu deiner Pflicht… nach unserem Sieg, nie wieder Krieg“
* “die Auserwählten” wird von den Nazis synonym für Juden verwendet (Juden = “das auserwählte Volk Gottes”)

Advertisements

Ein Gedanke zu “„Kollateralschaden“ – das faschistische Internetportal „Altermedia“ verhöhnt das Opfer der Nazi-Mordattacke vom Neuenhainer See

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s