Bürgerwehr in Hausen: eine rassistische „Aktionsgruppe 22. Juli“ kündigt „aktionistischen Widerstand “ gegen den Moscheebau an

Schon im vergangenen Herbst hatten anonyme Blogger aus Frankfurt-Hausen zur Gründung einer Bürgerwehr gegen den Bau der inzwischen genehmigten Moschee der Hazrat-Fatima-Gemeinde im Stadtteil aufgerufen. Das klang etwa so: „Also, das sieht doch ganz danach aus, als ob der Hausener Bub mit einigen Kumpels bei Nacht und Nebel ein wenig “mit der Wurzelübrste beigeht”, wie meine Mama – Gott hab’ sie selig! – gesagt hat, wenn’s ans Großreinemachen ging. Es wird allerhöchste Zeit in Hausen eine Sau durchs Dorf zu treiben. Es müssen sich ein paar aufrechte Jungens – und dem Abendland treue Mädels – finden, die den Musels vor Ort zeigen, wer in Deutschland das Sagen hat. So eine Bürgerwehr für Europa wäre ein Akt der kulturellen Notwehr.“ Andere Blogger riefen gar in der Sprache des Ku-Klux-Klan auf den Kommentaren des sattsam bekannten und für solche Äußerungen offenbar prädestinierten Blogs „Politically Incorrect“ zum „bewaffneten Kampf gegen den Islam“ auf.
Nun folgen den Worten anscheinend demnächst Taten. Zumindest wird es angekündigt. In einer der Anti-Nazi-Koordination vorliegenden anonymen E-Mail einer „Aktionsgruppe 22. Juli“ wird „aktionistischer Widerstand“ auf der Straße sowie die Absicht angekündigt, den Moscheebau dadurch verhindern zu wollen.  In auffallender sprachlicher Nähe zu einem Leserbrief an die „Frankfurter Rundschau“ wird, was auch immer das heißen soll, „determinierter Widerstand“ der Hausener Integrationsverweigerer („alteingesessene Bürger„, „autochthone Deutsche„) in Aussicht gestellt – ganz die bereits bekannten „Bürger in Wut„, in deren mittelbarer Nähe sich die Koranexpertin Dr. Hiltrud Schröter, Chefideologin der zweiten Initiative „Pro Frankfurt“, mitunter gerne aufhält:

Auszüge aus der anonymen Droh-Mail zur Gründung der Bürgerwehr:

Von: Mike Wagner [mailto:islamkonferenz@null.net]
Gesendet: Donnerstag, 24. Juli 2008 13:35
An: [anonymisiert]
Cc: [anonymisiert]
Betreff: Moscheebau FFM-Hausen

Letzten Freitag zum Freitagsgebet in der Abu-Bakr Moschee sind Dutzende von gespenstisch wirkenden Burkafrauen über die Straßen geschwebt, während ein halbes Dutzend islamischer jugendlicher laut gröhlend und konsequent an jedem Nicht-Moscheebesucher-Auto „gecheckt“ haben, ob sie zu öffnen sind. Auf entsprechende Nachfrage gab es dann „isch mach Dich Messer“ zu hören. Das sind keine Einzelfälle und das ist der Tonfall den man hier als alteingesessener Bürger immer öfter zu hören bekommt. Unsere Töchter werden als „deutsche Schlampen“, unsere Söhne als „Opfer“ tituliert.

Seit diese beiden Moscheen da sind, haben wir Probleme und die sind nicht auf „engstirnige“, autochthone Deutsche beschränkt, sondern z.B. auf die Straßenseite die man benutzen darf ohne angerempelt oder angemacht zu werden.

Es wird aktionistischen Widerstand geben und dieser Widerstand wird sich auch gegen die richten, die diesen Verhältnissen durch ihre politische Unvernunft und extremistischen Denkweisen Vorschub geleistet haben und leisten.

Wir lassen uns die Heimat nicht stehlen und Sie werden erleben, daß sich …  in Kürze eine neue Gruppierung von Bürgern, für die ich zumindest heute hier spreche, öffentlich bilden wird, die den Widerstand auf die Straße tragen wird.

Für die Heimat, für unsere Kinder, gegen die multikulturellen Faschisten ohne Grenzen der Neuzeit, die uns und die Zukunft unserer Kinder verraten und verkaufen.

Sie werden den Protest spüren. Er wird massiv ausfallen, denn von Menschen denen man die Heimat und die Zukunft nimmt, können Sie keine Debatten mehr und Vernunft erwarten, sondern nur noch determinierten Widerstand. Diese nunmehr dritte Moschee wird nicht gebaut werden, zwei sind genug.

Aktionsgruppe 22. Juli

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s