„Politically Incorrect“ und die „Hausener Bürger“ hetzen immer weiter: Rassismus pur


Ein Artikel der „Frankfurter Rundschau“ zur Situation in Frankfurt-Hausen bringt erneut diejenigen Hausener Rassisten auf die Palme (sorry: muß natürlich heißen: die Eiche!), aus deren Reihen vor einigen Tagen die Bildung einer rassistischen Bürgerwehr gegen den Moscheebau im benachbarten Stadtteil Industriehof angekündigt worden war. Da die Verfasserin des FR-Artikels einen türkischen Namen trägt, heißt es zB. aus der unkenntlich gemachten Visage eines anonymen Bloggers auf „Politically Incorrect“ (PI) , der sich den klangvollen Nick „AndieLaterne“ zugelegt hat:
„#18 Andie Laterne (17. Aug 2008 14:38) “Gebrochener Widerstand”: VON CANAN TOPçU  —- Noch Fragen??“.

Noch vor genau einem Jahr waren Kommentare, die aufgrund von Namen oder Berufen Menschen in typisch antisemitischer Weise als Juden „outeten“ eine Angelegenheit, die man eher auf dem offen faschistischen Portal Altermedia fand: „Grünberg? Psychonalytiker? Typischer Judenberuf!„“ hieß das damals gegen Nargess Eskandari-Grünberg und ihren Ehemann, allerdings auch schon im Kontext des Moscheebaustreits. Exakt dieselbe Stimmungmache findet sich heute gegen „den Islam“ und alle, die aufgrund ihrer Meinung oder gar allein schon aufgrund ihres Namens mit ihm irgendwie in Verbindung gebracht werden sollen, auf „Politically Incorrect“ –  einem demzufolge glasklar rassistischen Hetz-Blog, der zB. auf der von ihr so genannten „Heimatseite“ (gemeint ist: die Homepage) der bekannten Koranexpertin und „Islamkritikerin“ Dr. Hiltrud Schröter verlinkt ist. Will sagen: „Mir san mia!“ Die sogenannten „anderen“ (Juden, „Musels“ …) wünscht man „An die Laterne“.

By the way -die Wortwahl ist verräterisch. „Hausen – hier sind die Bürger!“ heißt es auf PI. „NPD – hier ist Deutschland!“ heißt es ganz oben auf der Homepage der Hessen-NPD. Die einzige Frage ist – was ist hier eigentlich schlimmer: ein dann allerdings äußerst aussagekräftiger purer Zufall gleicher Wortwahl oder eine personelle Querverbindung zwischen NPD und der Hausener Moscheebaugegnerinitiative „Pro Frankfurt“? Hier sollte vielleicht einfach zusammenwachsen, was zusammengehört.

Das Koordinatentensystem im Rassistenmilieu verschiebt sich nach rechts.  Die – selbstverständlich anonymen – Äußerungen wie die von „AndieLaterne“ (sehr ähnlich seit Monaten in vielen Kommentaren auf PI: „Hausener Bub“ [Autor des oben erwähnten infamen PI-Artikels gegen die FR-Journalistin Canan Topcu], „Der Templer“, „Dietrich von Bern“, „Karl Martell“ und was dergleichen größenwahnsinnig-pubertäre Selbstbezeichnungen es sonst noch gibt …)  sind nichts anderes als ein offener Aufruf zur rassistischen Lynchjustiz à la KuKluxKlan, gedeckt durch die sogenannte Meinungsfreiheit für einen Blog, dessen Kommentare, unbeanstandet von Chefhetzer Stefan Herre, gewollt oder ungewollt das ganze Ausmaß rassistischer und faschistoider Stimmungen in der Mitte der Gesellschaft offenbaren. PI ist ein täglich wachsendes lebendiges Museum des Rassismus in der BRD. Spätere Historiker werden dafür dankbar sein.

Man kann sich sicher sein: gegen diese tagtägliche anonyme Internetdemonstration von zu allem bereiten „wütenden Bürgern„, einer Art virtuellem KuKluxKlan, wird von Seiten der Exekutive gar nichts unternommen werden. Sollte es demnächst in den entsprechenden Stadtteilen zu offenen Zusammenstößen oder gar Schlimmeren kommen, wird man aus dieser Ecke wieder tief betroffen behaupten, vorher nichts gewußt zu haben – so wie vor kurzem im Fall des Nazi-Aktivisten Kevin „Klappspaten“ Schnippkoweit.

Erst, wenn es aufgrund solcher Stimmungen und Äußerungen verständlicherweise zur Bildung einer schlagkräftigen antifaschistischen und antirassistischen Abwehrorganisation in Hausen und Rödelheim kommen sollte, werden Polizei und Staatsschutz ruck-zuck zur Stelle sein. Wollen wir wetten?

Advertisements

2 Gedanken zu “„Politically Incorrect“ und die „Hausener Bürger“ hetzen immer weiter: Rassismus pur

  1. Im Kommentar #78 schreibt einer, der sich „der_Franke“ nennt (18. Aug 2008 08:05):
    (…) Es wurde im Thread schon mehrfach erwähnt – die Formulierung „Gebrochener Widerstand“ sagt im vorliegenden Fall eigentlich schon alles aus. Wir sind bereits im Krieg!
    Das kommt mir bekannt vor. Hat nicht der Kevin Schnippkoweit so ein Internetvideo mit anderen Neonazis gemacht, das so ähnlich heißt und „den Deutschen“ erzählt, wir seien im Krieg? Der Panoramabericht hat dann sehr anschaulich den brutalen „Kriegszug“ des K. S. nachgezeichnet, bis hin zum Einschlagen mit Klappspaten und Bierflasche auf ein schlafendes 13-jähriges Mädchen. Die Parallelen in Fanatismus und Wortwahl sind erschreckend.

    Hier noch ein paar Zitate aus dem Kommentarfeld:

    #64 Freiherr vom Stein (17. Aug 2008 18:52)
    (…) Man muss aber etwas tun, weil die Zeit drängt. Der Punkt, wo es keine Umkehr mehr gibt, ist bald erreicht. (…)

    #34 Katrin (17. Aug 2008 15:21)
    Einfach ein paar Schweinsköpfe gut sichtbar auf Pfählen auf dem Gelände aufstellen und ein paar hundert Liter Schweineblut ausgießen. Müsste reichen, um den Spaß am Moscheebau zu verderben. Die ganze Aktion nennt man dann auch noch Kunst.

    #26 BePe (17. Aug 2008 14:48)
    (…) Im übrigen haben sie recht mit ihrer Analyse. 1968 wurde dem deutschen Volk der Krieg erklärt, und er wird erst enden, wenn sie das deutsche Volk erledigt haben.

  2. @ herbert F.:
    Der Hinweis auf Schnippkoweit ist richtig. Ein Bericht über das von Dir erwähnte Nazi-Video, in dem Schnippkoweit selber mitspielte, ist hier.

    Besonders unverschämt ist die aus Hausen gesteuerte Orchestrierung einer Mail-Kampagne gegen Canan Topcu, an der natürlich auch wieder der „Hausener Bub“, dieser miese Rassist, beteiligt ist.
    Zitat auf PI:

    #81 gunther82 (18. Aug 2008 13:17)
    Weiß jemand die E-Mailadresse von dieser Tussi
    Canan Topcu. Ich würde der gerne mal ein paar warme Worte schreiben, bin aber nicht sicher welche von den vielen Adressen bei der Frankfurter Rundschau die richtige ist.

    #82 Hausener Bub (18. Aug 2008 14:24)
    #81 gunther82
    Eine Mail an:
    xyz@fr-online.de
    …kommt wahrscheinlich auch bei Frau Topçu an.

    #83 gunther82 (18. Aug 2008 16:14)
    #82 Hausener Bub (18. Aug 2008 14:24)
    Danke !!

    Man darf gespannt sein, wann „Hausener Bub“ oder sonst ein Rassist auch noch die Adresse der Journalistin veröffentlicht. Das gab es im vergangenen Jahr als Maßnahme aus vermutlich denselben Kreisen gegen Nargess Eskandari-Grünberg. Es folgten tagelanger Telefonterror, Zerstörung des Briefkastens usw. gegen Familie Grünberg.

    Sollte es jetzt wieder zu solchen Exzessen kommen – die direkte Verantwortung dafür trägt u.a. „Hausener Bub“. Bemerkenswert auch, daß die Anleitung zu solchen Akten des Vandalismus und der Bedrohung von Menschen auf dem Blog von PI ungerührt geduldet werden.
    Das ist ja wohl mindestens Beihilfe zu einer Straftat.
    Wie Schnippkoweit gezeigt hat: als nächstes kommt dann die offene physische Gewalt gegen Menschen. Und dann sind wieder alle sehr erschrocken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s