Was ist völkisch? Krach im Parlament, „Wort zum Freitag“ in Hausen


(Foto, screenshot: Das Loos-Haus am Michaelerplatz, Wien, nach dem »Anschluß« Österreichs im März 1938. Nazi-Parole: „Gleiches Blut gehört in ein gemeinsames Reich!“ Hintergrund des Fotos, Quelle: junge Welt, 23.8.2008, S. 10)

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Sebastian Edathy hat die Forderung der CDU-Fraktion, zum (in Gegensatz zu Frankreich oder dem angelsächsischen Bereich in Deutschland geltenden) auf Blutsverwandschaft basierenden Staatsbürgerschaftsrecht zurückzukehren („ius sanguinis“), nicht zu Unrecht als „im Kern völkische Ideologie“ bezeichnet. Daraufhin schäumt die CDU vor Wut und fordert Edathys Rücktritt als Vorsitzender des Innenausschuß im Deutschen Bundestag. Weitere Informationen zum gesamten Vorgang: NPD-Blog.info, sehr bezeichnend auch hier mal wieder „Politically Incorrect“ (http://www.pi-news.net/2008/08/edathy-gegen-die-voelkische-union/, besonders lesenswert die über 130 Kommentare).
In Frankfurt-Hausen begründet währenddessen ein solchen Gedankengängen wohl eher nicht fern stehender „islamkritischer“ Mibürger, der sich selbst als „scheissdeutscher0815“ vorstellt und sein Gesicht wenigstens annähernd sichtbar werden lässt, warum der sogenannte westliche und der sogenannte islamische „Kulturkeis“ miteinander unvereinbar seien (http://de.youtube.com/watch?v=09X9kPSqJ3g):
Da stellt sich nur die Frage, wie man die beiden „Kulturkreise“ nun wieder voneinander trennen könnte – mithin also das, was im Wortsinne in Südafrika vor der Befreiung „Apartheid“ hieß,  (wörtl.: „Getrenntheit“) zB. in Frankfurt-Hausen zu praktizieren wäre. Wir warten auf praktische Vorschläge der sogenannten „Islamkritiker“ – wie, „scheissdeutscher0815“, wollen Sie denn jetzt dieser Ihnen offenbar so unangenehmen Vermischung von „Unvereinbarem“ wieder Herr werden? Wie wollen Sie die Unvermischtheit (früher hieß das mal: „Reinheit„) Ihres „Kulturkreises“ (früher hieß das mal: „des deutschen Blutes„) denn vor Verunreinigung durch die bösen Anderen sichern? Diese Frage muß Ihnen doch einmal durch den Kopf gegangen sein! Lassen Sie Ihren Überlegungen und Phantasien freien Lauf! Und nun abschließend die Preisfragen:

(a) Welchem sogenannten „Kulturkeis“ ist die Bewahrung und Übersetzung der ursprünglich griechischen Schriften des Aristoteles zu verdanken, ohne die Scholastik, Universitäten, Wissenschaftsentwicklung des abendländisch-christlichen Mittelalters wohl kaum denkbar wäre?

(b) Wer erließ einmal ein „Gesetz zum Schutze des deutschen Blutes und der deutschen Ehre„?

(c) und welcher der beiden von „scheissdeutscher0815“ so genannten „Kulturkreise“ brachte die Atombombe hervor?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s