„Volljährigkeit“ – führende Sicherheitskreise fordern imperialistische Normalität für Deutschland ein

Wollte auch endlich groß werden und in den Krieg ziehen: Seine Majestät Wilhelm Zwo als Kind im Schaukel-Boot. Später folgte der „Pantersprung„, danach der Erste Weltkrieg. (Quelle: Wikipedia)

In mit der schwarz-roten Bundesregierung eng verbundenen führenden Sicherheitskreisen wird zunehmend lauter darauf gedrängt, Deutschland nach 1945 und 1989 endlich wieder als „volljährigen“ und „normalen“ Staat zu betrachten und entsprechend zu handeln. Vorausgesagt werden „bewaffnete Auseinandersetzungen“ mit Rußland und China – die medialen Meinungsschlachten anlässlich der Olympischen Spiele und des Kaukasuskrieges lassen grüßen. Zum einen ist die Sehnsucht nach „Normalität“ auf die Fähigkeit zur Kriegsführung als „global player“ in aus denselben Kreisen vorhergesagten Rohstoffkriegen der Zukunft gerichtet, zum anderen auf klare Verhältnisse im Inneren. Das erste der beiden Ziele sehen Sprecher der Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAKS) in einer „strategischen Ellipse„, die das Horn von Afrika einerseits,  Nordostsibirien andererseits umfasst, das zweite der beiden Ziele soll gegen eine „bisher einmalige Staatskrise“ durchgesetzt werden, in der eine „breit organisierte Bürgerinititaive“ droht, mithilfe von „gewalttätigen Ausschreitungen“ die Berliner Energiepolitik „auszuhebeln“ – Details eines imperialistischen Programms, das man als Neo-Wilhelminismus bezeichnen könnte, und das ohne die Mobilisierung faschistoider Massenstimmungen wohl kaum durchführbar wäre. Ansätze dazu sind heute schon durchaus erkennbar (vgl. etwa Diktion und Argumentationsweise im Kommentarteil des Blog einer x-beliebigen islamfeindlichen Bürgerinitiative) und folgen der von Samuel P. Huntington self-fullfillingly geweissagten „antiislamischen“ Logik. Schon jetzt argumentiert das BAKS-Papier streckenweise in den Bahnen NS-faschistischer Geopolitik. Die ganze Tragweite der geforderten imperialistischen Normalisierungspoitik wird erst sichtbar, wenn man sie in die Geschichte Deutschlands seit der Mitte des 19. Jahrhunderts einordnet. Nie war der Erste Weltkrieg so aktuell wie heute.
Artikel bei „German Foreign Policy“
Materialien zur Geschichte des deutschen Imperialismus

Advertisements

2 Gedanken zu “„Volljährigkeit“ – führende Sicherheitskreise fordern imperialistische Normalität für Deutschland ein

  1. Sorry, aber gibt es dazu eine Quellenangabe? Es wäre für die Glaubwürdigkeit sinnvoll, in der Einleitung mal darauf hinzuweisen auf welche/wessen Angaben man den Artikel aufbaut.

  2. Hallo Stefan,

    die Quelle mit einer Reihe detaillierter Belege sowie weiterführender Literatur ist oben angegeben.
    Klick mal ganz am Ende auf “ Artikel bei German Foreign Policy“, bitte!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s