Bündnis fordert Absage der „Bankengala“ am 21. November

Für den 21. November 2008 ist eine sogenannte „Bankengala“ in der Frankfurter Alten Oper angekündigt worden. Gegen diese Provokation der Superreichen, die dort sich selbst und die über Leichen gehende Wirtschaftsordnung namens Kapitalismus feiern wollen, wendet sich das „Bündnis gegen Bankenmacht“, das sich angesichts der angedrohten „Bankengala“ als Das etwas andere Festkomittee umbenannt hat. Es fordert die umgehende Absage der Bankengala und kündigt für den Verweigerungsfall Besuch bei der Bankengala an. Das nächste Treffen des Etwas anderen Festkomittees findet am Montag, 3. November, 20 Uhr im Club Voltaire statt. Presseerklärung:

Kein Grund zum Feiern – keine Bankengala in Frankfurt!

Am gestrigen Montag wurde das etwas andere Festkomitee gegründet. Das Komitee fordert: noch bevor die Hummerschwänzchen bestellt sind, jedoch bis spätestens nächste Woche, die für den 21. November geplante Bankengala in der Alten Oper abzusagen.
Begründung: es gibt keinen Grund, zu feiern!

Gleichzeitig fordert das Komitee, das Geld, das offensichtlich trotz Bankenkrise für die Gala vorhanden ist, als Rettungspaket für den bevorstehenden Winter an bedürftige MitbürgerInnen Frankfurts zu verteilen.

Für den Fall, dass die Gala nicht bis Montag, 3.11. abgesagt ist, tritt das Festkomitee erneut zusammen um zu beraten, in welcher Garderobe und mit welchen Accessoires wir am 21.11. die Gala besuchen werden.

Bei der Gründung des Festkomitees waren Menschen aus den folgenden Organisationen und Gruppen vertreten: attac, GEW, IGM, DIE LINKE, DKP; Frankfurter Sozialbündnis, Anti-Nazi-Koordination.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s