Sascha Söder (NPD Hessen), Student der Universität Mainz: „Können wir nicht einfach alle Juden human erschießen?“

soedersaschaSascha Söder, NPD Hessen, forderte vor kurzem bei einer Demonstration in Wetzlar (Motto: „Todestrafe für Kinderschänder“), im Verlauf einer Demonstrationsrede von der direkt daneben stehenden Polizei völlig unbehindert, Daniel Cohn-Bendit als „Mitglied einer, nun ja, sagen wir mal, besonderen Minderheit an die Wand zu stellen.“ Nun ist ein Video aufgetaucht, in dem er in die Kamera hinein fragt: „Können wir nicht einfach alle Juden human erschießen?“ – sowie: „Ceterum censeo – Israel sollte weggebombt werden!

Anmelderin der Demonstration in Wetzlar war übrigens die parteilose Neofaschistin Nicole Becker aus Schöffengrund, die auf der NPD-Landesliste zu den bevorstehenden Landtagswahlen kandidiert. Anwesend bei den volksverhetzenden Wetzlarer Äußerungen war auch der Spitzenkandidat der NPD, Jörg Krebs (Foto von der Wetzlarer Demo: Krebs und Becker), genauso wie NPD-Funktionär und Rechtsanwalt Dirk Waldschmidt, der, wie der dritte Abschnitt des oben verlinkten Videos belegt, bei der Kundgebungsrede maximal fünf Meter von Söder entfernt stand.
Zu Ereignissen dieser Art kann es in Hessen auch deshalb immer wieder kommen, weil in diesem Bundesland die Strafverfolgungsbehörden einen wahren Kuschelkurs gegenüber Nazis aller Art verfolgen (vgl. Stellungnahme apabiz e.V.). So liegt uns eine Zeugenaussage vor, nach der der Wetzlarer Polizeisprecher Schramm einem Zeugen gegenüber, der nach dem Mordaufruf gegen Cohn-Bendit die sofortige Auflösung der Demonstration forderte, dies ablehnte und behauptete, es sei nicht klar, was Söder gemeint habe. Solch tatkräftige Polizeibeamten wünscht sich jeder Antisemit und Nazi von Herzen! Wortlaut der Zeugenaussage:

„In der Moritz-Budge-Straße ging ich neben dem Polizei-Pressesprecher Schramm am Ende des Naziaufzuges. Dort wurde eine Zwischenkundgebung abgehalten. Deutlich war zu hören, dass jemand „an die Wand gestellt gehört“. Ich habe Herrn Schramm sehr deutlich gesagt, dass jetzt der Punkt gekommen ist, dass die Polizei bei solchen Gewaltaufrufen den Naziaufzug auflösen muss. Seine sinngemäße Antwort: ‚Ja, ob wir da bei Gericht durchkommen? Der Richter wird wohl meinen, dass nicht ganz klar ist, was denn geschehen soll, wenn jemand an die Wand gestellt wird.’ Ich habe ihm geantwortet, dass er und ich sehr wohl wissen, was diese Formulierung bedeutet.“

Advertisements

5 Gedanken zu “Sascha Söder (NPD Hessen), Student der Universität Mainz: „Können wir nicht einfach alle Juden human erschießen?“

  1. Was mir heute wichtig erscheint #53…

    Prozessbeginn: Am 8. Dezember beginnt vor dem OLG Düsseldorf der Prozess gegen Heike Schrader. Ihr wird nach Paragraph 129a StGB vorgeworfen, in den Jahren 1996 bis 1999 „Mitglied einer terroristischen Vereinigung“, konkret der DHKP-C, gewesen zu…

  2. Am 13.12.08 findet der NPD Hessen-Kongreß in
    Wölfersheim- Wohnbach statt. Söder wird sicher auch da sein.

    Kein fußbreit den Faschisten

  3. ein ganz besonderer Fernsehtipp – Sascha Söder, NPD Hessen…

    Wir beschäftigen uns zur Zeit mit Hessen, besonders mit dem rechten Rand. Da ist man ja so manches gewohnt, aber was die Anti-Nazi-Koordination Frankfurt berichtet, ist schon wieder eine Steigerung: ein – inzwischen ehemaliger – NPD-Funktionär und im…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s