Veranstaltungsreihe zur marxistischen Krisentheorie

marx-kapital

  • Auch wenn man zu Recht die Ansicht ablehnt, der Nazifaschismus sei alleine aufgrund der Wirtschaftskrisen in den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts entstanden und an die Macht gekommen, so ist er ohne ein Verständnis dieser Krisen sicherlich überhaupt nicht zu verstehen. Das ist Grund genug für eine intensivere Beschäftigung von AntifaschistInnen mit der derzeitigen Weltwirtschaftskrise – der tiefsten seit der Großen Depression.  Die Marxistische Abendschule (MASCH) organisiert dazu jetzt eine vierteilige Veranstaltungsreihe mit einem profilierten marxistischen Autoren. Lucas Zeise, langjähriger Mitarbeiter der Financial Times Deutschland, ist Autor des Buches „Ende der Party“ (Köln, 2008). Er bietet in Frankfurt einen Vortragsabend und drei Seminarabende an.

    Termine:

  • Vortrag am Donnerstag, 16. April, 19 Uhr,
    DGB-Haus, Raum 4 (Erdgeschoß)
  • Seminarabende: 29. April, 6. Mai, 13. Mai,
    jeweils 19 Uhr, DGB-Jugendclub.

Weitere Infos:
Lucas Zeise , * 1944, Volkswirt und Finanzjournalist, schreibt für die „Financial Times Deutschland“, deren Mitbegründer er ist. 2008 erschien sein Buch „Ende der Party. Die Explosion im Finanzsektor und die Krise der Weltwirtschaft.“
Lucas Zeise analysiert die Ursachen der gegenwärtigen Finanzkrise und ihre Auswirkungen auf das kapitalistische Wirtschafts- und Finanzsystem. Dabei befasst er sich kritisch mit der neoliberalen Politik der Deregulierung der Finanzmärkte weltweit. Er untersucht das „Krisenmanagement“ von Politik und Kapital und zeigt auf, dass und wie es auf die „Sozialisierung“ der Verluste hinzielt. Lucas Zeise tritt nachdrücklich für strenge Regulierung und Neuordnung des Finanzsektors ein und stellt Lösungsmöglichkeiten vor.
Für die Seminarreihe wird ein Skript erstellt, das vor der Veranstaltung ausgegeben wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s