Auf nach Dresden – dort blockieren, wo die Nazis sind!

Die Frankfurter AntifaschistInnen sind vorbereitet: die Busse sind gechartert, alle, die mitkommen werden, kennen Zeit und Ort der Abfahrt. Die bisher offene Frage, wo genau der Faschistenaufmarsch stattfinden wird, kann möglicherweise erst am Samstag beantwortet werden. Unsere interne Kommunikationsstruktur steht: wir können noch in der Nacht und auf dem Weg nach Dresden in Absprache mit der Demoleitung entscheiden, wohin in Dresden wir am sinnvollsten gehen. Eins ist klar: wir blockieren dort, wo die Nazis sind. Alle Mitfahrenden: druckt Euch die unten verlinkten Karten für die unterschiedlichen möglichen Szenarien in Dresden aus!
Zur aktuellen Situation in Dresden:
zehn Tage vor Protesten gegen den Nazi-Aufmarsch am 13. Februar 2010 in Dresden kursieren Meldungen über Auftaktort und Route der Neonazis: gerade ist der Bahnhof Neustadt als Sammelpunkt im Gespräch. Die Neonazis gehen juristisch gegen eine Verfügung der Stadt Dresden vor, die ihnen statt eines Aufmarsches lediglich eine Kundgebung gewähren möchte. Die rechtliche Auseinandersetzung um Nazi-Aufmarsch und Gegenproteste wird vermutlich bis zum 13.2. andauern.
Das Bündnis “Dresden Nazifrei!” bleibt bei dem Plan, den Auftaktkundgebungsort der Nazis mit Mitteln des Zivilen Ungehorsams zu blockieren.
Als Anlaufpunkte gibt es verschiedene angemeldete Kundgebungen in der Stadt.
Zur Orientierung hier eine Karte mit den Kundgebungen rund um den Hauptbahnhof Dresden:

Karten mit zwei weitere mögliche Szenarien:
Karte mit einem Szenario Dresden Mitte


Karte mit einem Szenario Dresden Neustadt

Advertisements

4 Gedanken zu “Auf nach Dresden – dort blockieren, wo die Nazis sind!

  1. Ich hoffe, dass wir nicht erst um 5 Uhr morgens losfahren. Dann kommen wir nicht vor Mittags an einem Blockadepunkt an und können noch pünktlich zu Frau-Bürgermeisters-Menschenkette antreten. Nein danke. Lieber um 1 Uhr nachts losdüsen und noch ne ausgedehnte Frühstückspause kurz vor Dresden. Das gäbe uns auch Zeit, falls wir weit laufen müssen.

  2. @ S inrage: keine sorge … rechtzeitig heißt rechtzeitig! Frag einfach beim Kartenkauf nach Ort und Zeit…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s