Donnerstag, 28.1.: bundesweite öffentliche Plakatieraktion gegen den Dresdner Naziaufmarsch

Nachdem das im Kampf gegen den „Sachsen-Sumpf“ gestählte LKA Sachsen und die Staatsanwaltschaft Dresden sich dazu entschieden haben, im Plakat und der Homepage des Bündnis „Dresden nazifrei“ eine Aufforderung zur Straftat erblicken zu wollen, haben die Behörden das inkriminierte Plakat (jw210110) zumindest in Dresden und Berlin beschlagnahmt und die Homepage des Bündnis abschalten lassen. Dagegen regt sich bundesweit heftiger Protest. Für den kommenden Donnerstag, 28.1.2010, 16 Uhr ist eine bundesweite Plakatier-Aktion mit dem für die  staatliche Anti-Antifa offenbar gefährlichen Material öffentlich angekündigt. Daran werden sich auch Frankfurter AntifaschistInnen beteiligen und treffen sich
um 16.00 Uhr vor dem Büro der LINKEN, Große Seestraße 29.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s