Hans-Jürgen Irmer wieder in Hochform…

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende und schulpolitische Sprecher der CDU im Hessischen Landtag, Hans Jürgen Irmer, konnte es mal wieder nicht lassen. In der Wetzlarer Neuen Zeitung verlautbarte er: „„Der Islam ist auf die Eroberung der Weltherrschaft fixiert“ und „Wir brauchen nicht mehr Muslime, sondern weniger“. Das heißt an anderer Stelle: „Gute Heimreise!“.
Janine Wissler (DIE LINKE) erklärte dazu: „Die erneuten unerträglichen Äußerungen Hans-Jürgen Irmers über unsere Mitbürger muslimischen Glaubens sind purer Rassismus. Seine Parolen sind volksverhetzend, gefährlich und sonst nur bei der NPD zu finden.“ Inzwischen hat er sich entschuldigt. War ihm wohl nur so ausgerutscht. Die „Islamkritiker“ wissen ihm grinsend Dank.

Advertisements

3 Gedanken zu “Hans-Jürgen Irmer wieder in Hochform…

  1. leider haben wir viel zu wenige gute Politiker wie Herrn Irmer! Denn Deutschland muß das Land der Deutschen bleiben!! Islam hat hier nichts zu suchen!!!

  2. Hallo xxx:

    wie stellt man denn fest, wer in Ihrem Sinne Deutscher ist? Ahnenforschung / Ariernachweis? Religionszugehörigkeit? Gen-Test? IQ à la Sarrazin? Beherrschung der Neuen Deutschen Rechtschreibung? Auswendiges Beherrschen der Mannschaftsaufstellung Deutschlands von 1954? Leibspeise Leberwurst?

    Und: wieso gibt es ihre Ansicht nach keine deutschen Muslime? Schon Friedrich II. von Preußen forderte das Gegenteil – kennen Sie die Geschichte Ihres Landes so schlecht, daß Sie das nicht wissen? Was wissen denn ausßerdem alles noch nicht?
    Sie argumentieren so, daß man glauben könnte, Sie hätten das „Gesetz zum Schutz des deutschen Blutes und der deutschen Ehre“ von 1935 inhaliert und den Rausch noch nicht ausgeschlafen. Dieses Gesetz ist abgeschafft. Der Staat, der es erlassen hat, wurde zu Recht militärisch zerschlagen. Daß es noch immer Menschen wie Sie gibt, die in seinem Ungeist denken (oder eher: empfinden), mag vielleicht auch darauf zurückzuühren sein, daß mit Hans Maria Globke sein maßgeblicher Verfasser später Minister im ersten kabinett Adenauer war. Aber eine Entschuldigung ist das nicht. Sie sind eine Schande.

  3. Hans-Jürger Irmer (CDU Wertzlar) halte ich für nicht fähig die Interessen von Bürgerinnen und Bürgern nach dem Grundsatz unserer Demokratie zu übernehmen. Desweitern halte ich Irmer für nicht tragbar ein politisches Amt zu führen. Die Hass-Zeitschrift Irmes, der Wetzlar Kurier ist nach § 86 STGB durch die Verbreitung, Herstellung von verfassungswidrigen Propagandamittel einzustellen. Hans-Jürgen Irmer hat sich wiederholt Strafbar (Aufstachtelung zum schweren Fremdenhass) und hat sich nach den üblichen strafrechtlichen Konsequenzen zu verantworten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s