Wiesbaden: Nächtlicher Nazi-Angriff auf das „Café Klatsch“. Polizei will am 8. Mai Nazis vor AntifaschistInnen schützen

Auf das linke Wiesbadener Zentrum „Café Klatsch“ ist in der Nacht offenbar ein Nazi-Anschlag verübt worden: Unbekannte warfen Fensterscheiben mit Steinen ein, um die Nazipropaganda gewickelt war. Niemand wurde verletzt. Polizei und Ordnungsbehörden arbeiten zeitgleich an einer Verfügung gegen die antifaschistischen Aktivitäten am morgigen 8. Mai in Wiesbaden-Erbenheim, deren Ziel offenkundig darin besteht, die Nazi-Demo vor AntifaschistInnen zu schützen.

Advertisements

4 Gedanken zu “Wiesbaden: Nächtlicher Nazi-Angriff auf das „Café Klatsch“. Polizei will am 8. Mai Nazis vor AntifaschistInnen schützen

  1. Kann das wahr sein? „Polizei und Ordnungsbehörden arbeiten zeitgleich an einer Verfügung gegen die antifaschistischen Aktivitäten, um die Nazi-Demo vor AntifaschistInnen zu schützen?“ Wo leben wir denn? In einem „Rechts“-Staat? Wer sollte denn wohl wen schützen?
    Das kann und darf nicht wahr sein.

    Helena Päßler

  2. Verlass dich nie auf den Machtapparat der Bourgeoisie:

    ….sie schreiten Seite an Seite und der Weg ist mit Rosen bestreut, die Republik und ihre Nazis, keiner von beiden hat´s bisher bereut, die einen morden feige und die andern schieben ab, das ist im Kern das gleiche widerliche Scheißrassistenpack!

    Schlagzeiln feat Filou – Rosen

  3. Das ist wiedereinmal typisch. Nazis werden geschützt, Antifaschisten kriminalisiert.

    Und das dann auch noch an einem Tag wie dem 8.Mai. Sind die alle nicht zur Schule gegangen? Oder wurde das, was der 8.5. ist, durch die ständige Ignoranz der Medien schon vergessen?

    Fakt ist jedenfalls das zum gestrigen 8.5. nichts in den Medien zu finden war, abgesehen von den wirklich linken…
    http://antifaschista.wordpress.com/2010/05/05/65-jahre-befreiung-vom-faschismus/

  4. Ja, man/frau mag es auch kaum glauben, aber so war es. Die Polizei versuchte immer wieder zu provozieren. Reagierte völlig überzogen auf „Rempler“, wie sie in diesem Gewühl nicht vermeidar sind tatsächlich mit Pfefferspray.
    Ich weiß ja nicht welcher Hass sich da von Seiten der Polizei entlud, aber ich bin der Meinung, dass man/frau Polizisten, die sich nicht im Griff haben, nicht auf Menschen los lassen sollte.
    Zum Schluß wurde gar noch eine herunter gefallene Flasche als geworfen bezeichnet, was wiederum massive körperliche Konsequenzen hatte.
    Hey ihr Polizisten:“Schämt Euch!“

    Der Tag heute war eine Schande für Wiesbaden wie sie sich hoffentlich nie wiederholen wird..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s