Polizei Hessen: Beifall von der rechten Seite

Nachmittag des 8. Mai 2010
Polizeischutz für Nazis vor ihrer Abfahrt aus Wiesbaden

In einer Pressemitteilung der NPD Hessen freut sich die NPD („die soziale Heimatpartei„) über das Vorgehen der Hessischen Polizei zum Schutz der Faschistendemonstration in Wiesbaden am 8. Mai.  Über eine Ankündigung der GRÜNEN, dies werde ein parlamentarisches Nachspiel im Landtag haben, mokiert sich die NPD auf ihrer Homepage über „Gutmenschen“ und „Linksfaschisten„:

„Wenn der Innenminister klug ist, wird er den grünen Gutmenschen ganz einfach mitteilen, daß wer mit kriminellen und gewaltbereiten Extremisten der „Antifa“ gemeinsame Sache macht, eben damit rechnen muß, daß er von der Polizei wie ein potentieller Krimineller behandelt wird. Die hessische NPD und die JN begrüßen jedenfalls das entschlossene und konsequente Handeln der Polizei und können Behauptungen über einen angeblich „überzogenen“ Polizeieinsatz in keinster Weise bestätigen. Wir erlebten die einzelnen Beamtinnen und Beamten sowohl als auch die Polizeieinsatzleitung als überaus fair, sachlich und kompetent.“

Wir finden: dieses Lob aus Nazimund hat sich die Polizeiführung redlich verdient. Schließlich hat sie der NPD nicht nur alle AntifaschistInnen vom Hals gehalten, sondern auch während der Demonstration in Erbenheim selbst Anwohner des Ortes daran gehindert, aus ihrem Haus heraus gegen die NPD zu protestieren:


Advertisements

3 Gedanken zu “Polizei Hessen: Beifall von der rechten Seite

  1. „Wenn der Innenminister klug ist, wird er den grünen Gutmenschen ganz einfach mitteilen, daß wer mit kriminellen und gewaltbereiten Extremisten der „Antifa“ gemeinsame Sache macht, eben damit rechnen muß, daß er von der Polizei wie ein potentieller Krimineller behandelt wird. Die hessische NPD und die JN begrüßen jedenfalls das entschlossene und konsequente Handeln der Polizei und können Behauptungen über einen angeblich „überzogenen“ Polizeieinsatz in keinster Weise bestätigen. Wir erlebten die einzelnen Beamtinnen und Beamten sowohl als auch die Polizeieinsatzleitung als überaus fair, sachlich und kompetent.“

    Das Schlimme daran ist, dass Bouffier wahrscheinlich genauso denken wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s