Hans Heisel ist gestorben / Trauerfeier am 18. August

Hans Heisel (1922 – 2012)

Die Trauerfeier für Hans Heisel findet am Samstag, 18. August 2012 um 15:30 Uhr im Großen Saal des Frankfurter Gewerkschaftshauses statt.

Vor wenigen Tagen starb der Widerstandskämpfer gegen den Nazifaschismus Hans Heisel im Alter von 90 Jahren. Der Antifaschist und Kommunist hatte sich 1939 freilillig zum Militär gemeldet. Beim Marinestab im besetzten Paris stationiert stellte er Verbindung zur Résistance her und unterstützte sie mit Informationen und Waffen. Als Widerstandskämpfer trug er den Kampfnamen Albert Roche. In den Tagen des August 1944, anlässslich der Befreiung von Paris, so erzählte er einmal, habe er morgens noch die Uniform der Naziwehrmacht getragen und am Abend geholfen, das  Haus des ZK der KP Frankreichs gegen deutsche Truppen zu verteidigen.
Nach Deutschland zurückgekehrt arbeitete er politisch in der KPD. Nach deren Verbot 1956 wurde er zu einer Strafe von 15 Monaten Gefängnis verurteilt, weil er die Tätigkeit für sie im Untergrund fortsetzte.
Vor wenigen Monaten feierte Hans Heisel seinen 90. Geburtstag in Eschborn und stellte seinen Gästen dabei seine neue Freundin vor. Aus seinem Plan, sie demnächst zu heiraten wird nun leider nichts mehr.

Hans Heisel wird am 18. August in Frankfurt begraben.
Ort und Zeit werden wir hier rechtzeitig bekannt geben.

Interview mit Hans Heisel in „Lotta“: Ich war bereit, mein Leben zu geben

Wikipedia
Film

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s