PEGIDA Frankfurt vor dem Aus – Umwandlung zu PEGIDA Hessen geplant. Heidi bleibt Heidi.

PEGIDA Frankfurt steht vor dem Aus. Blutige Tränen weint darüber PI und jammert, die „Islamkritik hat schon bessere Tage gesehen.

Welche internen Konflikte und weiterführenden Überlegungen hinter dieser Entscheidung stecken ist derzeit noch nicht endgültig klar. Die ANK wird deshalb mit einer Bewertung noch bis Mittwoch warten. Berichtet werden kann hier das, was man aus den einander gegenseitig ins Wort fallenden Berichten und Behauptungen auf Facebook mitlesen kann:

1. auf iher Facebookseite gibt die Gruppe unter Führung von Heidi Mund gestern gegen 20 Uhr bekannt, in Frankfurt zu demonstrieren sei zu gefährlich. Man werde darauf künftig verzichten. Etliche Stunden zuvor hatte sie noch angekündigt, man wolle am 23.3. behelmt auf der Hauptwache eine Kundgebung abhalten.

2. Eine Stunde später gab auf der Frankfurter Seite eine andere Person bekannt, PEGIDA Frankfurt existiere nicht mehr. Die einzig wahren Original-PEGIDAzis aus Dresden, PEGIDA e.V., habe rechtliche Schritte eingeleitet, der Gruppe um Heidi das mißbräuchliche Führen des Namens PEGIDA zu verbieten. Es sei ein schwerer Fehler gewesen, in einer Stadt wie Frankfurt „auf viel zu großen Plätzen“ (sic! – gemeint ist wohl: mit viel zu wenigen Menschen) immer wieder Kundgebungen angemeldet zu haben. Hier schimmert durch: das Deutschland-Orga-Team von PEGIDA will sich nicht mit der schweren Niederlage von Frankfurt bekleckern, die ihr Heidi eingebrockt hat. Man werde nun „PEGIDA Hessen“ gründen und ab Montag, 13. April „in wechselnden hessischen Großstädten“ (sic!) einen neuen Anlauf starten.

3. Heidi bleibt uns aber erhalten. Die um sie versammelte Gruppe suche noch, hieß es wieder etwa eine Stunde später, nach einem geeigneten neuen Namen. Man wolle unter anderem label „Hand in Hand für unser deutsches Vaterland“ wie gewohnt weiterpegidieren. Die Facebookseite, auf der Mund für ihre neue Bewegung wirbt, heißt ohne Witz „heidimundleader“ (https://www.facebook.com/HeidiMundleader). Daß sie künftig mit „Heil Heidi“ zu grüßen sei, wurde noch nicht verfügt. Aber vielleicht gibt es ja demnächst in Frankfurt einen Heidi- statt einem Jesus-Marsch oder eine Veranstaltung „Himmel über Heidi“, bei dem sie gemeinsam mit einem würdigen Ziegenpeter kultisch verehrt werden kann?

4. Damit war dann auch der neue Name bald gefunden. Heidis Gemeinde heißt ab nun „Freie Bürger (sic!) für Deutschland„. Mit als ersten lud Heidi dazu auf Facebook den NPD-Funktionär Daniel Lachmann ein. Damit lässt Mund die Maske der Fundi-Christin fallen und enttarnt sich als bewusste Nazi-Aktivistin. Mit der Betonung auf „Deutschland“ ist nun auch das Theater um „Europa“ und „Abendland“ vorbei und Heidis Herde outet sich als das, was wir von Anfang an bekämpft haben: stinknormale Nationalisten und Nazis, die das Bedrohungsszenario „Islamisierung“ vor allem als kleinsten gemeinsamen Nenner für alle möglichen und unmöglichen Rechten nutzen wollten, vom Eso-Druiden bis zu den „Nationalen Sozialisten Rhein-Main“.

Wie auch immer das weitergeht: nach unserer Ansicht ist es zu früh, sichere Aussagen über den Ausgang der inneren Konflikte von PEGIDA Nachf. in Frankfurt machen zu können.
Wir halten deshalb unsere Vorbereitungen für Montag den 23.3., 17:00 Uhr, Hauptwache aufrecht.
Sollte klar sein, was „PEGIDA Hessen“ oder „PEGIDA Heidi“ nun weiter plant, lassen wir Euch umgehend wissen, was wir daraufhin vorschlagen. Für uns ist der Prozeß um PEGIDA und Polizei noch nicht beendet. Trotzdem kann man jetzt schon sagen: Frankfurt war unseres Wissens die einzige westdeutsche Stadt, in der PEGIDA ein wöchentliches Auftreten versucht hat. Wir haben es fürs erste geschafft, diesen gemeingefährlichen rassistischen und faschistischen Unfug in der bisherigen Form zu beenden.

Herzlichen Glückwunsch allen Demokrat_innen und Antifaschist_innen, die das ermöglicht haben!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s