Hans Riebsamen und PEGIDA

Die Stadtverordneten schwätzen gerne“ – schreibt Hans Riebsamen, Lokaljournalist der „Zeitung für Deutschland“.
Nein, damit hat er die Stadtverordnetenversammlung Frankfurts nicht im Nazijargon als „Schwatzbude“ bezeichnet. Nur beinah.
Das passiert ihm nicht zum ersten Mal. 2007 veröffentlichte er im Vorfeld eines Frankfurter Naziaufmarschs eine Nachricht in der FAZ, die ohne jede Kennzeichnung eine Pressemeldung der NPD zitierte. Dem entsprachen bereits Monate zuvor verharmlosende Äußerungen des FAZ-Journalisten Hans Riebsamen über hessische Nazis. Zwar leugnete er, in diesem Falle einfach eine NPD-Meldung geguttenbergt zu haben. Das machte die Sache aber nicht besser. Denn dann müsste man ja fast annehmen, Riebsamen habe quasi spontan so geschrieben, daß er auch in der Pressestelle der NPD arbeiten könnte.
In Frankfurt schweigen Magistrat und Oberbürgermeister dazu, wenn die Polizei unter der politischen Miterantwortlichkeit des Sicherheitsdezernenten prügelnd durchsetzt, daß sie, wie gerade auf dem Römerberg geschehen,  als „Volksverräter“ bezeichnet werden. Ebensowenig hat Hans Riebsamen anscheinend Probleme mit PEGIDA, die seinesgleichen als Mitarbeiter der „Lügenpresse“ verunglimpfen. Vielmehr verteidigt er deren Auftritte als im Rahmen der „Meinungsfreiheit“ und des Versammlungsrechts zu akzeptieren. Im gleichen Tonfall wie die PEGIDA-Redner Stürzenberger, Mund, Seitz, Mannheimer usw. spricht Riebsamen dabei von „sogenannten Antifaschisten„.
Und alle zwinkern einander in tiefem Einverständnis zu, „Volksverräter“ her, „Lügenpresse“ hin.
Hauptsache, man hält gemeinsam die „linken Störenfriede“ in Schach.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s