Presseerklärung und Aktionskonsens der Initiative Nazifreies Weinheim zum bevorstehenden NPD-Bundesparteitag

Die Initiative Nazifreies Weinheim hat sich zum Ziel gesetzt, den NPD-Bundesparteitag am 21. und 22. November 2015 nicht nur mit Protesten zu begleiten sondern den Parteitag der Nachfolgepartei der NSDAP durch zivilen Ungehorsam zu verhindern. Unsere Protestform setzt bewusst auf den aktiven Widerstand und ist aus unserer Sicht ein Akt der Notwehr gegen eine Partei, die willentlich in Deutschland ein Klima schaffen will, das fremdenfeindliche Übergriffe sowie Hass und Gewalt gegen Flüchtlinge und Andersdenkende mehrheitsfähig macht.

Wir setzen nicht auf Gewalt und Eskalation, sondern wir stellen uns aus moralischen und menschlichen Gründen einer Partei in den Weg, die zum Beispiel die Verbrechen des Nationalsozialismus relativiert und offen Stellung bezieht gegen das friedliche Zusammenleben aller Religionen und Bevölkerungsgruppen.

Bei den Protesten gegen den NPD-Parteitag müssen wir alle unsere Kräfte bündeln, das bedeutet, dass wir alle gewaltfreien Protestformen mit in unseren Widerstand einbeziehen müssen. Wir werden uns in den Weg stellen, begrüßen aber auch, dass Menschen in der Stadt Weinheim an einem anderen Ort zu einer Kundgebung zusammenkommen. Wir brauchen ein starkes Signale aller Gruppierungen, um dafür zu sorgen, dass Weinheim nicht die Hochburg der NPD wird und menschenfreundlich und liebenswert bleibt.

Unser Aktionskonsens lautet:
Wir wollen den NPD-Bundesparteitag in Weinheim 2015 verhindern. Dafür setzen wir auch Mittel des zivilen Ungehorsams ein. Von uns wird dabei keine Eskalation ausgehen. Unsere Blockaden sind Menschenblockaden. Wir sind solidarisch mit allen, die mit uns diese Ziele teilen.

Initiative Nazifreies Weinheim
(12. November 2015)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s